Einkauf und Lagerung

Wann hat die Papaya Saison?

 

Die bei uns in Deutschland erhältlichen Papayas werden aus Übersee importiert und sind ganzjährig erhältlich. Auch in den Tropen hat die Papaya ganzjährig Saison und es gibt kaum Unterschiede in den einzelnen Monaten. 

 

Was gibt es beim Einkauf & der Lagerung zu Hause zu beachten?

 

Die Papaya wird oft mit beginnendem Reifeprozess vom Baum geerntet, was als sogenannte "Pflückreife" oder "Erntefenster" bezeichnet wird. Nur nach begonnenen Reifezeichen können die Früchte an ihrem Bestimmungsort nachreifen. Komplett unreife Papayas reifen nicht mehr nach  und haben dadurch einen sehr herben Geschmack. 

 

Woran erkennt man die unterschiedlichen Reifegrade?

Die Farbe einer Papaya ist ein sehr guter Indikator. Da sich diese ändert im Laufe des Reifungsprozess, kann selbst ein Laie recht gut erkennen, wie weit der Prozess fortgeschritten ist. 

Besitzt die Papaya eine dunkelgrüne Farbe, so ist sie komplett unreif. 

Erst bei Verfärbung der Haut in einen gelb-grünen oder gelb-orangenen Farbton ist die Frucht genussreif. Aber noch nicht vollständig ausgereift.

Die vollständige Reife erkennt man mit einer bernsteinfarbenen, orange oder gelben Farbe und mittels eines Drucktests. Merke:

Je reifer die Frucht ist, desto müheloser lässt sich die Haut mit dem Finger eindrücken

 

Wie lagere ich die Papaya am Besten?

Wenn Sie eine Frucht vor dem Verzehr noch etwas nachreifen lassen möchten, wickeln Sie diese in Zeitungspapier ein und legen Sie sie an einen warmen Ort. Wer möchte, kann einen Apfel dazu legen, dieser unterstützt den Reifeprozess. Allerdings ist es dann am Besten, wenn Sie jeden Tag kontrollieren, wie weit die Reife vorangeschritten ist. Oft kann es recht schnell gehen. 

Wenn Sie die Frucht zwar gekauft, aber nicht sofort verarbeiten oder Essen möchten, dann lagern Sie diese idealerweise bei einer Temperatur um die 10°, jedoch nicht im Kühlschrank. Dann ist sie dann für einige Tage, bis hin zu einer Woche, haltbar. 

Wenn nicht alles von der Frucht verwertet werden kann, kann das in Würfel geschnittene oder pürierte Fruchtfleisch auch eingefroren werden. Sie können es dann später noch für Smoothies oder selbstgemachte Aufstriche verwenden.